Panel öffnen/schließen

Ärztliche Mitteillung des Kreisverbandes und des Gesundheitsamtes

Viele Patienten gehen trotz gravierender und teils lebensbedrohlicher Beschwerden aus Angst vor Covid -19 nicht mehr in ihre Hausarztpraxis oder in die Klinik.

Mit Harnweginfekten, Brustschmerzen und Blutdruckkrisen nicht zum Arzt zu gehen ist gefährlich!

Deshalb rät Dr. Skoruppa, Vorsitzender des ärztichen Kreisverbandes, bei gravierender Beschwerden weiterhin den Hausarzt oder die Klinik aufzusuchen. Es gibt nicht nur Corona, auch alle anderen schwerwiegenden Erkrankungen existieren weiter.


Der Landkreis hat daher zwei Covid-19 Schwerpunktpraxen eingerichtet:


Geisenfeld, Königstr. 13

Sprechzeiten: tgl. von Montag – Sonntag 9:00 bis 12.00 Uhr


Pfaffenhofen, Adolf-Rebl-Str. 38 (Praxis Dr. Leitner)

Sprechzeiten: von Montag – Freitag von 12:00 bis 15:00 Uhr


Anmeldeverfahren Schwerpunktpraxis:

Patienten mit Erkältungssymptomen sollen sich bitte zuerst telefonisch an ihren Hausarzt wenden. Dieser kann sie dann, falls erforderlich, per Überweisungsschein an eine der beiden Schwerpunktpraxen weiterleiten und eine Terminierung ermöglichen.


Gleichzeitig fungieren beide Standorte auch als Abstrichzentren der Kassenärztlichen Vereinigung. Personen, welche sich mit Corona-Verdacht an die Tel. 116117 wenden, können ebenfalls an eine der beiden Praxen weitervermittelt werden.

Wenn umfangreich getestet wird, kann die Dunkelziffer an nicht erkrankten Covid-Fällen so gering wie möglich gehalten und eine anhaltende Eindämmung gewährleistet werden.

Achten Sie stets darauf, dass Sie vor dem Betreten eines Praxisgebäudes oder der Klinik, Ihren Mundschutz (gerne auch selbstgenäht) tragen!

Weitere Nachrichten